Zwischen- und Gesellenprüfungen

 

Zwischenprüfungen

Die Ausbildungsordnung schreibt eine Zwischenprüfung für die spätere Abschluss- bzw. Gesellenprüfung vor. Die Zwischenprüfung wird in Form einer theoretischen Prüfung (Teil B) und einer praktischen Prüfung (Teil A) durchgeführt und dient der Leistungsfeststellung zum jeweiligen Ausbildungszeitpunkt. Eine Besonderheit ergibt sich bei den Schilder- und Lichtreklameherstellern, dort gibt es keine Zwischenprüfung, diese wurde vor einigen Jahren durch die „Gesellenprüfung Teil 1“ ersetzt. Die erreichte Punktzahl fließt in das spätere Gesamtergebnis mit einer Gewichtung von 20% ein.

Maler und Lackierer/-in Zwischenprüfung am Ende des 2. Ausbildungsjahres Theorie: Anfang Juli
Praxis: Anfang Oktober
Bauten- und Objektbeschichter/-in Zwischenprüfung am Ende des 1. Ausbildungsjahres Theorie: Anfang Oktober
Praxis: Oktober
Fahrzeuglackierer/-in Zwischenprüfung am Ende des 2. Ausbildungsjahres Theorie: Anfang Juli
Praxis: Anfang Oktober
Schilder- und Lichtreklamehersteller/-in neu: Gesellenprüfung Teil 1 (2. Ausbildungsjahr) Theorie + Praxis: April

 

Gesellenprüfungen

Um allen Auszubildenden die Gelegenheit zu geben, ihre Abschluss- bzw. Gesellenprüfung zeitnah mit dem Ablauf ihrer vertragliche vereinbarten Ausbildungszeit abzulegen, führen wir sowohl im Sommer wie auch im Winter Prüfungen durch.

Sommerprüfung Teilnahmeberechtigt sind Auszubildende, deren vertragliches Ausbildungsende zwischen 01. April und 31. Oktober des laufenden Jahres liegt. Der Anmeldeschluss ist Ende April. Die Aufforderung zur Anmeldung mit Anmeldeunterlagen wird dem Betrieb automatisch zugesandt. Theorie: Ende Juni
Praxis: ab Anfang Juli
Winterprüfung Teilnahmeberechtigt sind Auszubildende, deren vertragliches Ausbildungsende zwischen 01. November und 31. März des laufenden Jahres liegt. Der Anmeldeschluss ist Ende Oktober. Die Aufforderung zur Anmeldung mit Anmeldeunterlagen wird dem Betrieb automatisch zugesandt. Theorie: Anfang Januar
Praxis: ab Mitte Januar

 

Wiederholungsprüfungen

Die Wiederholungsprüfung ist zum jeweilig nächsten Prüfungszeitraum (Sommer und Winter) möglich. Die Anmeldung muss per Anmeldeformular erfolgen. Das Anmeldeformular wurde dem Bescheid über das Nichtbestehen der Abschluss-/Gesellenprüfung beigelegt, es kann aber auch in der Innung angefordert werden. Die Anmeldeunterlagen zur Wiederholungsprüfung beinhalten: Anmeldeformular, Kopie des Bescheides über die Nichtbestandene Abschluss-/Gesellenprüfung (mit Punkteauflistung) und Prüflinge, die ihre vorherige Prüfung in einer anderen Innung abgelegt haben, legen weiterhin eine Kopie des Lehrvertrags bei.

 

Prüfungsvorbereitung

Um für alle Prüflinge optimale Voraussetzungen zu schaffen, bietet unser Berufsbildungszentrum vor jedem Prüfungszeitraum einen Vorbereitungskurs auf die Abschluss- bzw. Gesellenprüfung an. Weitere Informationen dazu findest Du hier.