Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (Ülu)

 

Die Überbetriebliche Unterweisung ist ein „Praxislehrgang“ und ein fester Bestandteil der Berufsausbildung im Handwerk. Sie hat die Aufgabe, die betriebliche Ausbildung zu vervollständigen, zu ergänzen und eine Anpassung an technische und wirtschaftliche Veränderungen zu gewährleisten.

Sinn und Zweck Voraussetzung für Gesellenprüfung
Voraussetzungen
  • Bestehendes Ausbildungsverhältnis
  • Eingetragene Lehrlingsrolle HWK
Anwesenheit
  • Teilnahme für alle Lehrlinge verpflichtend
  • Ab einer Abwesenheit von mehr als 20% müssen Fehltage wiederholt werden
  • Ein Berichtsheft ist zu führen
Nachweis Kursbescheinigung nach erfolgter Teilnahme
Ort Bildungszentrum der Maler und Lackierer Innung München:
Ungsteiner Str. 27
81539 München
Kursdauer Maler und Lackierer:
1. LJ: 3 Wochen
2. LJ: 3 Wochen
3. LJ: 2x 2 Wochen

Bauten- und Objektbeschichter:
1. LJ: 3 Wochen
2. LJ: 3 Wochen

Fahrzeuglackierer:
1. LJ: 3 Wochen
2. LJ: 3 Wochen
3. LJ: 2×2 Wochen

Werbetechniker:
1. LJ: 2 Wochen
2. LJ: 2 Wochen
3. LJ: 2 Wochen

HINWEIS:

Die Kurstermine werden jeweils ca. 4 Wochen vor Kursbeginn dem Ausbildungsbetrieb und Lehrling schriftlich bekannt gegeben. Es bedarf daher keiner Anmeldung durch den Ausbildungsbetrieb!